Geschichte

Nach dem Niedersächsischen Wassergesetz (NWG) ist es grundsätzlich die Pflicht einer jeden Kommune, die Abwasserbeseitigung ordnungsgemäß durchzuführen. Im Jahre 1997 wurde den Stadtwerken auch diese verantwortungsvolle Aufgabe von der Stadt Meppen übertragen. Unter betriebswirtschaftlichen Aspekten wurde der Abwasserhaushalt aus dem städtischen Haushalt ausgegliedert und seinerzeit der Eigenbetrieb „Stadtwerke Meppen – Stadtentwässerung“ gegründet. Der neue Eigenbetrieb wurde unter dem Dach der Stadtwerke angesiedelt, damit Synergieeffekte aus der organisatorischen Zusammenfassung mit den bisherigen Aktivitäten der Stadtwerke Meppen erzielt werden.